Immer optimal informiert:

Aktuelle Themen, die Neuigkeiten von Weigand...

Das Sommerfest der Weigander 2018

Die Weigander feiern ihr Sommerfest im Garten des Hotels Heide Kröpke in Essel.

Am 16. Juni 2018 war es endlich wieder soweit: Das alle zwei Jahre stattfindende Sommerfest der Weigander stand vor der Tür. Gut gelaunt kamen zu diesem Anlass insgesamt 33 Weigander zusammen, die im Hotel Heide Kröpke in Essel jede Menge Spaß und Action erlebten. Dort wurden die Mitarbeiter nach der Anreise vom Team der Eventagentur Pro-time, Martin, Sandra und Markus, erwartet. Die hatten auf dem Hotelgelände bereits ordentlich Vorarbeit geleistet und ein spannendes Tagesprogramm auf die Beine gestellt. Das Motto lautete "Cross Country Games" und genauso vielversprechend, wie der Titel klang, entwickelte sich auch der gemeinsame Tag auf dem Sommerfest.

Nachricht vollständig anzeigen

Ein ganzer Tag voller Action und Spannung

Nachdem die Weigander an einer gemütlichen Grillhütte in Empfang genommen wurden, folgte sogleich die Aufteilung in kleine Gruppen. Wie man im Team zusammenarbeitet, wissen die Mitarbeiter bei Weigand ja bereits aus dem Effeff und so war die Gruppeneinteilung ein zusätzlicher Motivationskick. Drei Stationen mussten insgesamt bewältigt werden, wobei Geschicklichkeit und Knowhow ebenso wie Teamgeist für den Weg zur Siegerkrone bei den "Cross Country Games" entscheidend waren.

Der Aufgabenparcours setzte sich aus drei Stationen zusammen: Tontaubenschießen mit Laser, Quadfahren und Schätzaufgaben meistern. Kombiniert wurden die drei Stationen jeweils mit kleinen Zusatzaufgaben, bei denen es zum Beispiel galt nach Augenmaß ein Stück Holz mit einem bestimmten Gewicht abzusägen oder Hufeisen über eine Strecke von fünf Metern in ein kleines Zielfeld zu werfen. Da die Aufgaben im Parcours so überaus vielseitig waren, gab es für jeden Spieler die Möglichkeit seine individuellen Fähigkeiten einzubringen.

So bewiesen zum Beispiel Fatih und Roy beim Tontaubenschießen mit dem Laser überzeugende Treffsicherheit. Und auch Nicole zeigte bei dieser Aufgabe, welch ungeahnten Talente in ihr schlummern. Auf den Quads ließen es dann vor allem die Geschwindigkeits- und Action-Fans ordentlich krachen: Gut ausgerüstet mit Sturmhaube und Helm sowie bestens gestärkt mit diversen Softdrinks ging es auf einen speziellen Quad-Parcours, der innerhalb bestimmter Zeitfenster gemeistert werden sollte. Getragen von den Anfeuerungsrufen der Teammitglieder lieferten einige Weigander auf dem vierrädrigen Gefährt beeindruckende Rundenzahlen ab. Dank der cleveren Wertung mit den zu erreichenden Zeitfenstern konnten aber auch die Fahrer, die keinen "Bleifuß" hatten, einen wichtigen Beitrag zur Gruppenwertung leisten.

Etwas gemütlicher und entspannter lief es dagegen bei der dritten Station ab. Hier mussten die Teams Köpfchen zeigen und verschiedene Schätzaufgaben lösen. Dabei konnten sie vor allem eines feststellen: Gewichte und Entfernungen abzuschätzen liegt nicht jedem im Blut, sodass einige Schätzungen für regen Diskussionsstoff sorgten.

Leckeres Schlussgrillen und spannende Siegerehrung

Nachdem alle Teams die "Cross Country Games" absolviert hatten, ging es zurück zur gemütlichen Grillhütte, wo schon ein frisch gezapftes Bier wartete. Den ersten Weigandern stieg da bereits der herrliche Duft frisch gegrillten Fleisches in die Luft und schon kurze Zeit später wurde das Buffet eröffnet. Leckere Spezialitäten präsentierten sich den hungrigen Sommerfestteilnehmern, die zusammen mit kalten Getränken ein echter Genuss waren.

Anschließend erreichte die Stimmung noch einmal einen Höhepunkt, denn die Siegerehrung stand bevor. Nach Auswertung aller Punkte war klar, dass ein Team richtig abgeräumt hatte: die Gruppe 3 mit Steffen Wendeburg, Dennis Everding, Roy Pottin, Nicole Drengwitz und Ina Weigand. Die genehmigten sich als kleinen Preis einen ordentlichen Heidegeist. Danach wurde noch bis ca. 20 Uhr gemütlich gefeiert, bevor es schließlich mit dem Bus zurück Richtung Lengenbostel ging.

Unser Dank für die tolle Organisation, die nette Bewirtung und den entspannten Service geht an das Team von Pro-time, das Hotel Heide Kröpke sowie das Busunternehmen Reese, die diesen Tag möglich gemacht haben. Darüber hinaus danken wir selbstverständlich auch allen Weigandern, die das Sommerfest 2018 zu einem echten Erfolg haben werden lassen. Wir freuen uns schon auf das nächste Sommerfest im Jahr 2020!

Das Bundesamt für Güterverkehr zu Besuch bei Weigand

Das BAG Abteilung Marktbeobachtung sammelt Informationen an der Basis

LKW von Weigand-Transporte unterwegs in Deutschland

Am 25.04.2018 hat die Abteilung Marktbeobachtung des BAG der Firma Weigand einen Besuch in Sittensen abgestattet. Geschäftsführer Stefan Weigand hat diesen Besuch von vornherein als gute und wichtige Sache eingestuft und sich dementsprechend gerne mit Frau Lebek und Frau Spanich vom BAG getroffen. Schnell kam es zu einem regen Austausch, bei dem viele problematische Themen, aber auch zahlreiche Lösungsansätze, die bei Weigand bereits erfolgreich umgesetzt werden, besprochen wurden.

Nachricht vollständig anzeigen

Bekannte und weniger bekannte Probleme wurden diskutiert

LKW von Weigand-Transporte unterwegs in Hamburg, im Hintergrund die Elbphilharmonie

Im Gespräch ging es zum Beispiel um die allgemeine wirtschaftliche Situation im Güterkraftverkehr, um das Image des Berufskraftfahrers in Deutschland sowie um die vielen neuen Gesetze, die kürzlich in Kraft getreten sind oder demnächst verabschiedet werden sollen. Diese bringen schließlich teilweise eine große Zusatzbelastung für die Fahrer mit sich. Gleiches gilt für den Parkplatzmangel, der bei Fahrern bereits seit längerer Zeit für unnötige Stresssituationen sorgt. Obwohl dieses Problem schon lange bekannt ist, hat sich in diesem Bereich bislang noch nicht allzu viel verändert. Dasselbe gilt für das Freizeitangebot für Berufskraftfahrer an den Raststätten: Wer während seiner Touren zu längeren Aufenthalten gezwungen ist, findet an den oftmals eher tristen Ratsstätten kaum Möglichkeiten, um sich wirklich entspannen zu können.

LKW von Weigand-Transporte unterwegs in Deutschland

Weitere Themen, die während des Treffens besprochen wurden, waren die großen Zeitverluste aufgrund schlechter Straßen, Baustellen und Staus, die immer noch deutlich zu niedrige Reisekostenpauschale sowie auch der teilweise fragwürdige Umgang mit den Fahrern an den Lade- und Entladestellen.

Neben dem regen Austausch stand zudem die direkte Markbeobachtung im Fokus des Treffens. Das BAG konnte durch die Ausführungen von Stefan Weigand viele zusätzliche Daten sammeln, die anschließend in anonymisierter Form in den entsprechenden Bericht einfließen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Informationen, die später in den Berichten auftauchen, auch tatsächlich dort gesammelt werden, wo sie gemacht werden – direkt an der Basis.

Weigand bekommt den VR-Award „Ausbildung und Karriere“

Der strahlende Gewinner bei der Gala im Hotel "Bayerischer Hof"

Ein Unternehmen kann nur wachsen, wenn es engagierten und gut ausgebildeten Nachwuchs gibt, der die Philosophie und den Qualitätsanspruch der Firma in die Zukunft trägt. Daher hat die Ausbildung innerhalb des Unternehmens Weigand auch einen solch hohen St

Ein Unternehmen kann nur wachsen, wenn es engagierten und gut ausgebildeten Nachwuchs gibt, der die Philosophie und den Qualitätsanspruch der Firma in die Zukunft trägt. Daher hat die Ausbildung innerhalb des Unternehmens Weigand auch einen solch hohen Stellenwert. In der Praxis sieht das so aus, dass den Auszubildenden ein Trainer zur Seite steht, der die Ausbildung fachlich begleitet. Auch für die ein oder andere Sorge der jungen Leute hat dieser immer ein offenes Ohr. Das Konzept zahlt sich aus. Weigand ist stolz auf die Loyalität der Azubis und ihre Motivation, der Firma lange treu zu bleiben.

Nachricht vollständig anzeigen

Weigand-Ausbildungskonzept auf der Gala im Hotel "Bayerischer Hof" gewürdigt

Genau diese Philosophie zur Nachwuchsförderung wurde am Donnerstag, den 1. März 2018, mit dem VR-Award im Bereich „Ausbildung und Karriere“ gewürdigt. Der Preis wurde von der VerkehrsRundschau auf der Gala im Hotel "Bayerischer Hof" an Stefan Weigand und seine Frau Ina, die als Personalchefin in dem Familienunternehmen tätig ist, übergeben. Eine Fachjury bestehend aus Fachredakteuren der VerkehrsRundschau sowie namhaften Experten aus den jeweiligen Bereichen hatte zuvor die Nominierungen bekanntgegeben. Aber erst am Abend der Preisübergabe wurde der Gewinner offiziell verkündet. Ute Hennings, Beauftragte für Diversity- und Talentmanagement bei der Sparkassen-Management-Akademie, übergab den Preis an Stefan Weigand. Für den Unternehmer, für den die Betreuung der Azubis einen wichtigen Stellenwert einnimmt, war dies eine gelungene Überraschung. Er ist motiviert, genauso weiterzumachen und der Betreuung der Azubis auch weiterhin einen hohen Stellenwert zuzuweisen.

Weigand ist das erste Unternehmen, das den VR-Award in der Kategorie „Ausbildung“ entgegennehmen konnte. Bislang wurden die „Image“ Awards alle zwei Jahre an Unternehmen in der Logistik-Dienstleistungswirtschaft übergeben. Seit 2018 werden nun auch Transport- und Logistikunternehmen geehrt, die besondere Leistungen in den Themenbereichen „Ausbildung und Karriere“, „Umweltschutz“ und „Digitalisierung“ erbracht haben.

Der vierte Powertag begeistert die Weigander!

So starten alle mit mehr Energie in den Alltag…

"Fit in den Morgen"-Übungen auf dem Powertag von Weigand-Transporte

Es ist frisch an diesem Samstagmorgen, als die circa 65 Teilnehmer beim Heidejäger eintreffen. Die Kälte steckt allen noch ein wenig in den Gliedern, als Stefan Weigand die Veranstaltung eröffnet und das Wort gleich nach der Begrüßung an den Gesundheitsbeauftragten Ralf Elbers übergibt. Mit seinem Programm „Fit in den Morgen“ weckt er nicht nur den Geist, sondern sorgt auch für Frische und Beweglichkeit des gesamten Teams! Nach dem lockeren Workout mit Spaß und viel Gelächter geht es frisch in den Powertag und zurück zu Stefan Weigand, der noch einmal die wichtigsten Daten von 2017 für die Belegschaft zusammenfasst.

Nachricht vollständig anzeigen
Karsten und Stefan Weigand begrüßen die Teilnehmer des 4. Powertages.

Erstmals steht der Powertag unter einem Motto, welches das ganze Jahr für mehr Achtsamkeit bei der Arbeit sorgen soll: „Sei clever. Bleib ruhig.“ - Das Motto zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung, egal ob es um die Arbeitssicherheit oder die persönliche, innere Einstellung zur Arbeit geht.

Wie wichtig und alltagstauglich das Motto des Powertages ist, zeigt sich besonders im Bereich Arbeitssicherheit. Denn niemand möchte einen Unfall haben, doch trotzdem kommen sie vor. Warum? Weil die Hektik des Alltags einen vergessen lässt, dass man sich lieber einen Moment mehr Zeit nehmen sollte, anstatt zu hetzen. Genau darum geht es, wenn die Weigander sich in Zukunft daran erinnern wollen: „Sei clever. Bleib ruhig.“ Denn mit etwas mehr Ruhe bei der Arbeit werden sicher alle mehr Freude an ihrem Job haben.

Stefan Schulz im Gespräch mit zwei Teilnehmern des Powertages.

Im Bereich Kommunikation provozierte Stefan Schulz von Coniunctum die Gäste mit der Frage: „Fliegst du schon oder quakst du noch?“ Es ging hierbei um die innere Einstellung zur Arbeit. Und die richtige, positive Einstellung kann enorm zur Stressvermeidung im Team beitragen. Eine kleine Ente begleitet nun die Teilnehmer als kleine Erinnerung an diese Station des Powertags.

Mit der IKK Classic konnte erstmals eine weitere Station in den Powertag integriert werden, die das Thema Gesundheit mit zahlreichen Tipps zur Ernährung und Stressvermeidung mit aufnahm. Vielen Dank an Frau von Oesen und ihre Kollegen für ihren Einsatz und ihre fachkundigen Erklärungen. Dass auch das Kräuterhotel Heidejäger etwas von gutem Essen versteht, davon konnten sich alle bei einem leckeren Mittag und gesunden Zwischenmahlzeiten überzeugen.

Allen Referenten überreicht die Firma Weigand-Transporte einen Präsentkorb als Dankeschön.

Auf den anderen Stationen konnten die Weigander ihr Fachwissen im Bereich Technik Know-How, Anwendung der Vorschriften und Sozialvorschriften prüfen und erweitern. Wie immer waren alle Stationen optimal vorbereitet von den Referenten: Jörg Ehlers, Jan Zühlke, Stefan Weigand, Stefan Schulz, Kai-Peter Voss und Dennis Everding. Sie alle haben wieder einen hervorragenden Beitrag geleistet. Vielen Dank für die solide Vorbereitung und euren Einsatz beim Powertag.

Zum Abschluss möchten wir unserem Mitarbeiter Marek zu Wort kommen lassen, der uns über Facebook an seiner persönlichen Begeisterung teilhaben lässt: „Zum zweiten Mal haben mich Stefan und Karsten für 2018 voll aufgebaut. Der Powertag 2018 war super cool, wenn nicht sogar einen Tick besser als im letzten Jahr. Dafür herzlichen Dank. In meinen Augen ist das, was die Firma Weigand für uns Weigander macht, einmalig. Und ich bin sehr dankbar, dass ich mit euch und für euch arbeiten darf. Nochmal Danke schön!“

Besser kann man die Leidenschaft und die Begeisterung der Weigander wohl nicht beschreiben!

Jan Zühlke erhält Prokura für Weigand-Transporte

und damit mehr Einblick in die Unternehmensführung

Jan Zühlke, Prokurist der Firma Weigand-Transporte

Das Unternehmen Weigand-Transporte hat sich in den letzten Jahren immer weiter entwickelt und hat heute mit über 70 Mitarbeitern und 45 Sattelzugmaschinen eine tolle Größe erreicht. Allerdings ist auch die Verantwortung gewachsen. Dieser Verantwortung wollen wir uns nun personell stellen.

Daher haben wir zum 01.01.2018 Jan Zühlke zum Prokuristen ernannt. Jan bekommt so mehr Einblick in die Unternehmenssteuerung und Unternehmensentwicklung.

Er kann die Geschäftsführung besser vertreten und insgesamt erreichen wir als Weigand-Transporte eine höhere Unternehmenssicherheit. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche, noch engere Zusammenarbeit.

Herzlichen Glückwunsch!

Weigand-Transporte wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit

Mit frischem Wind ins neue Jahr

Weigand wünscht frohe Weihnachten

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
Aristoteles

Das neue Jahr liegt vor uns wie die weite See. Vielleicht wird uns ein frischer Wind vorwärtstreiben, vielleicht müssen wir uns im Sturm bewähren. Aber wie auch immer die Aussichten sind – ob auf dem Meer oder auf den Straßen: Wir sind vorbereitet.

Weigand-Transporte war 2017 Ihr gewohnt starker Partner in der Tanklogistik. Und auch im neuen Jahr können Sie sich auf uns verlassen – egal aus welcher Richtung der Wind weht. Aber manchmal ist es gut, die Segel anders zu setzen. Und genau das machen wir mit unserem neuen starken Auftritt: mit der weißen Flotte der Tanklogistik. Wir bringen unsere Ladung schnell und sicher in den Hafen. Jeden Tag, bei jedem Wetter. Heute, morgen und übermorgen.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Familien eine schöne Weihnachtszeit und für das neue Jahr viel Erfolg und vor allem Gesundheit.

Ihre Weigander von der
weißen Flotte der Tanklogistik

Diese Seite ist in der verkürzten Mobilansicht nicht nutzbar. Bitte laden Sie diese Seite mit einem größeren Gerät, z.B. einem Tablet oder Desktop-Computer.

Weiter zur Startseite von Weigand Transporte.